*) Wenn Sie von Google kommen oder sonstwoher:
Klicken Sie oben auf das Banner oder auf < Start > für die aktuellen Einträge.
Sonntag, 26. August 2007
Sir Henry from outer Space.











Die Kopfbedeckung erinnert mich übrigens ein bisschen an den intergalaktischen Jazz-Musiker Sun Ra.


... link (0 Kommentare)   ... comment


Partykönig Sir Henry ...


... vom Irrenhaus Berlin letzten Samstag zu Gast beim Haus - und Hoffest der Villa 27 in Berlin-Moabit. Weitere Bilder vom Abend folgen demnächst. Mehr von Sir Henry hier.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 19. November 2004
Heut ist Negerjazz ...


... nein, nicht am Alexanderplatz ...



... sondern im Wedding. Leopoldplatz. Auch ne schlimme Ecke ...

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 8. November 2004
Herbschd 3.
oder: Wenn Knirpse knipsen.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 29. Oktober 2004
Herbschd.




... link (1 Kommentar)   ... comment


Montag, 11. Oktober 2004
Überfall!

Ausgehungertes Künstlerpack bemächtigt sich unangemeldet meiner zur Zeit nicht wirklich besucherkompatiblen Küche und meines letzten Toastbrotes sowie des Kaviars.
(Die Herren Hendrik /Irrenhaus Berlin und Unruh /Einstürzende Neubauten).







... link (3 Kommentare)   ... comment


Freitag, 24. September 2004
Der helle Wahnsinn.


Heut nachmittag im Wedding.


... link (7 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 8. Juli 2004
Schlangenlinien
Richtig lange Schlange stehen, um "moderne Kunst" zu sehen.
(MoMa in Berlin, Neue Nationalgalerie)













... link (0 Kommentare)   ... comment


Picknick at the MoMa (in Berlin)





Was zum Teufel treibt eigentlich so viele halbwegs vernünftige Zeitgenossen dazu, sich zwei, drei oder gar vier Stunden lang geduldig um einen Musentempel herum aufzustellen, nur um sich dann um Sachen herumzudrängen zu müssen, die sie eh alle schon 1000mal gesehen haben dürften - in ihren Lesebüchern, ihren Kunstkalendern, den einschlägigen Bildbänden - oder gar als Poster in der Küche hängen haben? Es kann doch nicht nur die vermutete, sprichwörtliche "Aura" des Originalen sein, die soviel Volk anzieht. Meiner Meinung nach hat der Besuch dieser Veranstaltung ja vor allem einen affirmativen (zur Legitimation der Kunstpostkartensammlung), einen rituellen und einen religiösen Charakter. So wie eine Reise nach Mekka ja auch dazu dient, sich seiner Glaubensinhalte zu vergewissern. Und es hat auch etwas von Reliquienverehrung. Man kann sich dann nachher damit brüsten, ein Zipfelchen des Heiligen Rockes berührt oder wenigstens mal ganz nah davor gestanden zu haben ... - Ich hab für mich selbst ja eher die gegenteilige Befürchtung (falls ich da noch hingehen sollte): dass der Van Gogh so profan daherkommt, der Dali (den ich aber eh nicht mag ...) so winzig und der Modigliani so banal ist, dass mich die Ausstellung eher ernüchtern täte. Und obs das das mehrstündige Anstellen wert ist ...

Eine komplette Liste der Exponate kann man sich übrigens hier ansehen.
Und weitere Fotos vom lustigen Schlangestehen (einmal ums Haus rum) hier.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Dienstag, 6. Juli 2004
Ein Rätsel: Was ist das?


... link (1 Kommentar)   ... comment